online-Forum

Sprechzeiten

  • Montag, Dienstag, Donnerstag
  • 08.30 Uhr bis 12.00 Uhr /
  • 14.30 Uhr bis 17.00 Uhr
  •  
  • Mittwoch
  • 08.30 Uhr bis 12.00 Uhr
  •  
  • Freitag
  • 08.30 Uhr bis 14.00 Uhr

Diagnose - bitte frühzeitig!

 

Prinzipiell neigen Mädchen eher zu Harnwegsinfekten als Jungen, im Wesentlichen aufgrund der kürzeren Harnröhre. Im ersten Lebensjahr allerdings treten bei Jungen weit mehr Harnwegsinfektionen auf. Ursache ist die Vorhautverengung des Säuglings, denn im „Vorhautsack" können sich Bakterien ansammeln und bei Gelegenheit die Harnröhre hinaufwandern und die Blase besiedeln.

Das wichtigste Symptom des Harnwegsinfekts ist das Brennen beim Wasserlassen. Daneben muss das Kind öfter Wasser lassen als sonst; der Harndrang ist verstärkt. Ein weiteres Symptom kann ein unbeabsichtigtes Einnässen sein. Tritt das Brennen erst gegen Ende des Wasserlassens auf, handelt es sich eher um einen Blaseninfekt, brennt es während der gesamten Miktion, so ist vorwiegend die Harnröhre betroffen. Fieber tritt gewöhnlich nicht auf.